Inhalt

Zuschüsse zu besonderen Aufwendungen für behinderte Menschen

Leistungsgegenstand

Durch diese Förderungsmaßnahmen sollen die Mehrkosten, die Menschen mit Behinderung (Körper-, Geistes- oder Sinnesbehinderung) aufgrund ihrer Behinderung bei der Befriedigung ihrer Bedürfnisse des täglichen Lebens entstehen, abgefedert werden, um diesen ein selbständiges, selbstbestimmtes Leben und einen chancengleichen Zugang zum gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Dazu zählen die barrierefreie Ausstattung eines Kraftfahrzeuges, Mobilitätszuschüsse, der barrierefreie Umbau des Wohnraums, besondere Hilfsmittel für blinde, sehbehinderte und gehörlose Menschen sowie für Menschen mit Einschränkungen des Bewegungsapparates.

Leistungsgeber

  • Land Tirol

Zuständigkeit

Anträge sind bei der jeweiligen Bezirkshauptmannschaft (Adressdaten siehe unter folgendem Link) oder beim Stadtmagistrat Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 18 6020 Innsbruck,  Tel.: 0512 / 5360-0, E-Mail: kontakt@innsbruck.gv.at einzubringen.

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz in Tirol
  • Vorliegen einer Behinderung

Weitere Details finden Sie in § 3 des Tiroler Rehabilitationsgesetzes.

Förderungen werden nur für Maßnahmen gewährt, die zur Beseitigung oder Verminderung jener Einschränkungen, welche die begünstigte Person aufgrund ihrer Behinderung im täglichen Leben hat, notwendig und zweckmäßig sowie wirtschaftlich vertretbar sind. Hierbei ist auf die konkreten Umstände des Einzelfalles Bedacht zu nehmen.

Benötigte Unterlagen

In einem Antrag sind alle Angaben und Unterlagen anzuschließen, die für die Beurteilung der Förderungswürdigkeit einer Maßnahme nach dieser Richtlinie erforderlich sind, insbesondere

a) Angaben über Art und Ausmaß der Behinderung einschließlich vorliegender ärztlicher Bescheinigungen, Befunde und Gutachten;

b) Angaben über Einkommens-, Vermögens- und Familienverhältnisse einschließlich der entsprechenden Nachweise;

c) Meldebestätigung;

d) Angaben über die Art der beantragten Maßnahme einschließlich einer Begründung für deren Notwendigkeit oder Eignung, behinderungsbedingte Erschwernisse auszugleichen;

e) Angaben dazu, ob für die beantragte Maßnahme Ansprüche aus Versicherungsleistungen oder Ersatzpflichten Dritter bestehen, bejahendenfalls in welchem Ausmaß;

f) Angaben über die Kosten unter Anschluss der Rechnung im Original und des Zahlungsnachweises im Original. In der Rechnung sind die getätigten Aufwendungen nachvollziehbar darzustellen, sodass eine Nachprüfung der Angemessenheit der Kosten und des behinderungsbedingten Mehraufwandes möglich ist. Wurde die Rechnung bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Kostenträger eingereicht, genügt die Übermittlung einer Kopie durch diesen Kostenträger mit dem Vermerk, dass diese dem Original entspricht.

Formulare

Siehe Link

Termine und Fristen

Anträge auf Förderung sind spätestens 6 Monate nach Anschaffung des Hilfsmittels bzw. Durchführung der Maßnahme (Datum der Rechnung) einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens bei der Förderstelle. Für Anträge, die bei dem in § 16 Abs. 2 der Tiroler Förderrichtlinie für Menschen mit Behinderung genannten Institutionen eingebracht werden, gilt das Datum des Einlangens bei dieser Institution. Verspätet eingebrachte Anträge werden zurückgewiesen. Anträge auf Förderung von Maßnahmen nach § 7 Abs 4 sind so rechtzeitig zu stellen, dass eine Besichtigung vor ihrer Durchführung durch die Organe der Förderstelle möglich ist.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
§ 15 des Tiroler Rehabilitationsgesetzes iVm Richtlinie des Landes Tirol für die Gewährung von Zuschüssen zu besonderen Aufwendungen, die durch eine Körper-, Geistes- oder Sinnesbehinderung verursacht werden (Tiroler Förderrichtlinie für Menschen mit Behinderung)
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Es besteht Gebühren- und Abgabenfreiheit gemäß § 33 Tiroler Rehabilitationsgesetz.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1014984

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung