Beiträge an den Linzer Hochschulfonds

Der Linzer Hochschulfonds wird zu 50 % vom Land OÖ und zu 50 % von der Stadt Linz finanziert.

Der Hochschulfonds verwendet die Mittel für die Führung der Geschäftsstelle, die Universitätsverwaltung und die Wohnungsverwaltung für zur Verfügung gestellte Wohnungen für Universitätsbedienstete.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Oö. Landesregierung, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft und Forschung
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz
0732/7720-15121
wi.post@ooe.gv.at
https://www.land-oberoesterreich.gv.at

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 28.07.2021)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Voranschlag und Rechnungsabschluss des Linzer Hochschulfonds

Rechtsgrundlage

Statut des Linzer Hochschulfonds, 53. Verordnung des LH von OÖ vom 09.09.1963
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

Volumen nicht begrenzt

Wirkungsziele

Stärkung der Attraktivtät Oberörserreichs als Standort für Forschung und Entwicklung und für universitäre Aus- und Weiterbildung sowie Weiterentwicklung des Angebotes umfassender Bildung
  • Förderung richtet sich an Erbringer von Sachleistungen

Referenznummer

1012582