Förderung von Spielgruppen für Kleinkinder

Gefördert werden Vereine und öffentliche oder gemeinnützige Rechtspersönlichkeiten, die Träger der Spielgruppe für Kleinkinder sind. Spielgruppen sind erste außerfamiliäre, elementar-pädagogische Einrichtungen, die Kleinkindern erste soziale Erfahrungen in Vorbereitung auf die regelmäßige Kinderbetreuung in einer Kindergruppe, Kinderkrippe oder Kindergarten ermöglichen sollen. Ihr Angebot richtet sich an Kinder ab dem 1. Lebensjahr bis zur Eintrittsmöglichkeit in einen Kindergarten. Spielgruppen haben die Aufgabe, Prozesse der Primärsozialisation zu unterstützen, das Kind in der aktiven Gestaltung seiner Entwicklung in der Bindungs-, Loslösungs- und Selbstfindungsphase zu begleiten und die familiäre Bildung, Erziehung und Betreuung in intensiver Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten zu ergänzen.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Land Tirol, Abteilung Gesellschaft und Arbeit
gesellschaft.arbeit@tirol.gv.at

Zur Überprüfung der im Abrechnungsformular angegebenen durchschnittlichen Besucherfrequenz sind Aufzeichnungen zu führen.

Fördermittel, die auf Grund falscher Angaben zuerkannt wurden, sind zurückzuerstatten.

Rechtsgrundlage

Richtlinie zur Förderung von Spielgruppen für Kleinkinder, Allgemeine Richtlinie des Landes Tirol für Förderungen aus Landesmitteln
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

Volumen nicht bekannt

Referenznummer

1010834