Förderung von Institutionen, die Frauennotwohnungen für betroffene Frauen anbieten

Gefördert werden Institutionen, die Frauennotwohnungen bereitstellen und folgende Leistungen für betroffene Frauen anbieten: - Schutz vor akuter Gewalt - vorübergehende Wohnmöglichkeit - ärztliche Betreuung - sozialarbeiterische Betreuung - rechtliche Beratung - Prozessbegleitung - Vermittlung zu anderen entsprechenden sozialen Einrichtungen

Rechtsgrundlage

Mindestsicherungsgesetz, Mindestsicherungsverordnung (§4)
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen
  • Förderung richtet sich an Erbringer von Sachleistungen

Referenznummer

1008812