Inhalt

Förderung von Institutionen, die Telefonseelsorge für Betroffene anbieten

Leistungsgegenstand

Gefördert werden Institutionen, die Telefonseelsorge für Betroffene betreiben und folgende Leistungen anbieten: - erste Anlaufstelle für Menschen in Not - anonyme und niederschwellige Kontaktaufnahme und Aussprache - Information über weiterführende Hilfsangebote sowie Motivation diese in Anspruch zu nehmen - Verhinderung irreversibler Handlungen, insbesondere Suizid

Leistungsgeber

  • Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Gesellschaft, Soziales und Integration
  • Vorarlberger Gemeinden als kofinanzierende Stellen (im Wege des Sozialfonds)

Zuständigkeit

Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Gesellschaft, Soziales und Integration

Fachbereich Soziales

Voraussetzungen

Anspruchsberechtigt sind Institutionen, die die fachlichen Qualifikationen für diese Tätigkeit aufweisen und folgende Unterlagen einreichen:  

  • Unternehmenskonzept  
  • Bilanz und Rechnungslegung  
  • Tätigkeitsbericht  
  • Leistungsvereinbarung

Benötigte Unterlagen

  • Unternehmenskonzept
  • Bilanz und Rechnungslegung
  • Tätigkeitsbericht
  • Leistungsvereinbarung

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

http://142online.at/

Rechtsgrundlage
Mindestsicherungsgesetz, Mindestsicherungsverordnung (§4)
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Hinweis
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1008762

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung