Inhalt

Beihilfe zur Finanzierung investiver Maßnahmen bei Bildungsträgern

Leistungsgegenstand

Finanzierung von Errichtungs- oder Erhaltungsinvestitionen bei Bildungsträgern.

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend, Sektion III (Arbeitsmarkt)

Zuständigkeit

Arbeitsmarktservice
https://www.ams.at

Zuständige AMS-Geschäftsstelle

Voraussetzungen

Investive Beihilfen können vom AMS eingesetzt werden, wenn Schulungskapazitäten nicht oder nicht im erforderlichen Ausmaß vorhanden sind. Die arbeitsmarktpolitische Zielsetzung der Förderung liegt darin, Schulungsplätze zu schaffen, zu erhalten oder zu modernisieren bzw. in der Anpassung der vorhandenen Schulungsplätze auf einen zeitgemäßen technologischen Standard.

Voraussetzungen:

  • Wenn ein Bildungsträger ein oder mehrere anerkannte Ausbildungszentren betreibt, so können für diese Ausbildungszentren investive Beihilfen gewährt werden. 
  • Weiters kann eine investive Beihilfe gewährt werden, wenn eine Maßnahme nicht durchgeführt werden kann, weil bei einem Ausschreibungsverfahren mit Wettbewerb keine oder keine geeigneten Interessenten/Bieter gefunden werden konnten. In diesem Falle ist mit einem gemäß den Qualitätskriterien dieser Richtlinie geeigneten Bildungsträger, von dem zusätzlich angenommen werden kann, dass er das Abwicklungs-Know-how für die geplante investive Beihilfe hat, die Gewährung der investiven Beihilfe und die anschließende Durchführung der geplanten Maßnahme(n) zu verhandeln.

Bei der Auswahl des Bildungsträgers ist derjenige vorzuziehen, der den höchsten Eigenmittelanteil oder die höchste Finanzierungszusage von Dritten in die geplante Investition einbringen kann.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

www.ams.at

Rechtsgrundlage
Arbeitsmarktservicegesetz BGBl. Nr. 313/1994 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1004928

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung