Inhalt

Pensionsvorschuss

Leistungsgegenstand

  • Bei Beantragung einer Erwerbsunfähigkeits- oder Invaliditätspension, eines Übergangsgeldes aus der Pensions- oder Unfallversicherung, eines Sonderruhegeldes bzw. einer Alterspension kann für den Zeitraum bis zur Entscheidung des Pensionsversicherungsträgers eine Pensionsbevorschussung zur finanziellen Absicherung des Pensionswerbers bzw. der Pensionswerberin ausbezahlt werden.
  • Voraussetzung dafür ist eine (eingeschränkte) Anspruchsberechtigung auf Arbeitslosengeld, Notstandshilfe oder eine Form des Übergangsgeldes nach dem Arbeitslosenversicherungsgesetz (AlVG).

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, Sektion VI (Arbeitsmarkt)

Voraussetzungen

  • Der/die Leistungswerber/-in muss – abgesehen von der Arbeitsfähigkeit bzw. Arbeitswilligkeit – die Grundvoraussetzungen für Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Übergangsgeld oder Übergangsgeld nach Altersteilzeit erfüllen. Während des Bezuges des Pensionsvorschusses muss er/sie der Arbeitsvermittlung nicht zur Verfügung stehen.
  • Wird der Pensionsvorschuss für eine beantragte Alterspension oder ein Sonderruhegeldes nach dem Nachtschwerarbeitsgesetz beantragt, muss eine Bestätigung des Pensionsversicherungsträgers vorliegen, dass eine Feststellung der Pensionsleistung nicht binnen zwei Monaten nach dem Pensionsstichtag erfolgen kann. Bei Zuerkennung der jeweiligen Pension wird dieser Vorschuss mit dem Pensionsversicherungsträger rückverrechnet - bei Nichtzuerkennung wird er rückwirkend in Arbeitslosengeld, Notstandshilfe oder eine Form des Übergangsgeldes nach dem AlVG umgewandelt.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Arbeitslosenversicherungsgesetz (AlVG) BGBl. Nr. 609/1977 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Sozialversicherungsleistungen, Ruhe- und Versorgungsbezüge
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Förderungsstellen (auszahlende Stellen) in Summe pro Leistung/Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Die Zahlen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen von Zahlungen kommt oder wenn gewisse Leistungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1002864

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung