Inhalt

Förderung Schienengüterverkehr an Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU)

Leistungsgegenstand

Die Beihilfe bezieht sich auf die Erbringung von Schienengüterverkehrsleistungen in den Produktionsformen a) des Einzelwagenverkehrs, b) des unbegleiteten Kombinierten Verkehrs oder c) der Rollenden Landstraße. Die Beihilfe kann von jedem Eisenbahnverkehrsunternehmen, das Schienengüterverkehrsleistungen in Österreich erbringt bzw. zu erbringen beabsichtigt, beantragt werden.

Leistungsgeber

  • BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - Sektion II - Infra 1

Zuständigkeit

Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH SCHIG
Austria Campus 2 | Jakov-Lind-Straße 2, Stiege 2, 4. OG, 1020 Wien
https://www.schig.com
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - Sektion II - Infra 1
Radetzkystraße 2, 1030 Wien, Österreich
https://www.bmk.gv.at

Voraussetzungen

Antragstellung sowie darauffolgender Abschluss eines konkreten Beihilfevertrags mit dem BMK nach den Bestimmungen des Abschnittes IX der Sonderrichtlinien (siehe Link) und die Erbringung von Schienengüterverkehrsleistungen als trassenbestellendes Eisenbahnverkehrsunternehmen auf dem Bundesgebiet der Republik Österreich in einem im Beihilfevertrag gemäß Ziffer 3 der Sonderrichtlinie festgelegten System in der Produktionsform

a)    des Einzelwagenverkehrs,

b)    des unbegleiteten Kombinierten Verkehrs oder

c)    der Rollenden Landstraße .

Der Beihilfenehmer ist verpflichtet, seine Kunden über die nach den Bestimmungen des Beihilfevertrags vom Beihilfegeber gewährten Beihilfen und deren Ausmaß zu informieren. Weiterführende Informationen sowie die abgeschlossenen Verträge zwischen BMK als Beihilfegeber und den EVU als Beihilfenehmer finden Sie auf der Homepage des BMK.

Termine und Fristen

Das Programm beginnt mit Dezember 2012.

Das aktuelle Beihilfeprogramm für Schienengüterverkehrsleistungen in bestimmten Produktionsformen läuft vom 01.01.2018 bis einschließlich 31.12.2022.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Sonderrichtlinie Beihilfenprogramm für die Erbringung von Schienengüterverkehrsleistungen in bestimmten Produktionsformen, Allgemeine Rahmenrichtlinien für die Gewährung von Förderungen aus Bundesmitteln
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2022

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1002484

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: