Inhalt

Besonderer Steigerungsbetrag für die Höherversicherung

Leistungsgegenstand

Die so genannte "Höherversicherung" ist eine Möglichkeit, um die gesetzliche Pensionsleistung zu erhöhen. Dabei handelt es sich um eine freiwillige Versicherung, mit der der künftige Pensionsanspruch erhöht werden kann. Sie kann nur zu einer in der Pensionsversicherung bereits bestehenden Pflicht-, Weiter- oder Selbstversicherung - unabhängig vom Lebensalter - mit Antrag eingegangen werden.

Höherversicherungsbeiträge führen zur Gewährung eines Erhöhungsbetrages, eines sogenannten „besonderen Steigerungsbetrages”, zur monatlichen Pension. Schon ein einziger Beitrag wirkt sich pensionserhöhend aus. Der besondere Steigerungsbetrag zur Pension ist zu 75 % steuerfrei. Die restlichen 25 % werden gemeinsam mit der Pension versteuert.

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Sektion II

Voraussetzungen

  • In der Pensionsversicherung muss eine Pflicht-, Weiter- oder Selbstversicherung vorliegen, damit man sich – unabhängig vom Lebensalter – höherversichern kann.
  • Über Antrag stellt die Pensionsversicherungsanstalt die Berechtigung zur Höherversicherung fest und gibt den höchstmöglichen Jahresbetrag bekannt. Für zukünftige Einzahlungen werden Zahlscheine zur Verfügung gestellt.
  • Mit der ersten Einzahlung beginnt die Höherversicherung.
Zu beachten

Eine Höherversicherung kann jederzeit begonnen oder beendet werden.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.pensionsversicherung.at/cdscontent/load?contentid=10008.636405&version=1482131161

Rechtsgrundlage
§ 248 ASVG, § 141 GSVG, § 132 BSVG
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Sozialversicherungsleistungen, Ruhe- und Versorgungsbezüge
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1002112

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: