Inhalt

Elternbildung

Leistungsgegenstand

Gefördert werden gemeinnützige Organisationen, die Projekte der Elternbildung (Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie praxisnahe Unterstützung für Mütter, Väter und Großeltern in der Kindererziehung) anbieten.

Leistungsgeber

  • Sektion Familien und Jugend des zuständigen Bundesministeriums

Zuständigkeit

Bundeskanzleramt, Sektion Familien und Jugend, Abt. V/2 - Kinder- und Jugendhilfe

Voraussetzungen

Gefördert werden gemeinnützige Vereine, die Projekte der Elternbildung wie etwa

  • Entwicklung des Kindes
  • Erziehungsziele u. Erziehungsstile
  • Beziehung, Kommunikation u. Partnerschaft
  • Umgang mit Konflikten
  • Gesundheit / Sexualität
  • Rechtliche u. ökonomische Fragen

anbieten.

Zielgruppen sind: Eltern, Alleinerzieher(innen), Großeltern, Stiefeltern, Eltern mit behinderten Kindern, Eltern mit interkultureller Herkunft

Benötigte Unterlagen

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular
  • Vereinsregisterauszug
  • Vereinsstatuten
  • Rechnungsabschluss des Vorjahres
  • Qualifikationsnachweise der Elternbildner(innen)
  • Tätigkeitsberichte

Termine und Fristen

Der Förderzeitraum erstreckt sich vom 1.1. bis zum 31.12. eines Kalenderjahres

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

http://www.eltern-bildung.at

Rechtsgrundlage
Richtlinien zur Förderung der Elternbildung; § 39 c des Familienlastenausgleichsgesetzes 1967, idF BGBl. I/136/1999
Kosten und Zahlungen

Keine Bearbeitungsgebühr

Leistungskontrolle
  • Vorlage von Originalrechnungen und zugehörigen Zahlungsbestätigungen über die Verwendung der gewährten Fördermittel
  • Vorlage des Projektberichtes über die geförderte Leistung
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1000801

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: