Landesvertragsnaturschutzprogramm des Landes Salzburg

Das Landesvertragsnaturschutzprogramm dient der Förderung einer umweltgerechten, extensiven und den natürlichen Lebensraum schützenden Land- und Forstwirtschaft zur Erhaltung und der Verbesserung Salzburger Natur- und Kulturlandschaft.

Dazu gehören:

- Flächenförderungen (Erhaltungs- und Verbesserungsprämien) für wiederkehrende Pflegemaßnahmen, wie z.B. Mahd von Feucht- und Magerwiesen, Beweidung extensiver Weiden, Belassen von Pufferstreifen oder Pflege von Landschaftsstrukturen (Randstreifen, Hecken, Böschungen, Steinmauern, etc.), temporärer Nutzungsverzicht sensibler Feuchtlebensräume;

- Gestaltungsmaßnahmen, für einmalige oder wiederkehrende gestaltende Maßnahmen, die eine ökologische oder landschaftsästhetische Verbesserung bewirken. Dazu zählen die Erhaltung von alten regionalen Kulturformen, wie Holzzäune, Holzdächer, Steinhage, Brunntröge, usw. sowie die Neuanlage von Landschaftsstrukturen, wie Hecken, Flurgehölzen oder Tümpel;

- Almpflegeprämien (Naturschutzplan auf Alm) für naturschutzorientierte Maßnahmen auf Almen in naturschutzrechtlich geschützten Gebieten; 

- Waldumweltmaßnahmen, wie flächige Außernutzungsstellungen zur Erhaltung besonders wertvoller Altbestände, Pflegeprämien für naturnahe und artenreiche Waldränder sowie Prämien für das Belassen von stehenden Totholz in Wirtschaftswäldern;

Zielgruppe:

- Natürliche Personen,

- Juristische Personen, sofern nicht mehr als 25% der Geschäftsanteile bzw. nicht mehr als 25% des Grundkapitals Gebietskörperschaften zuzurechnen ist,

- Personenvereinigungen, die keine juristischen Personen sind , sofern die Beteiligung von Gebietskörperschaften 25% nicht übersteigt;

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 29.04.2021)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Für die Antragstellung fallen keine Gebühren oder Kosten an.


Die Auszahlung der einmaligen Gestaltungsmaßnahmen erfolgt periodisch nach Durchführung des Vorhabens.
Die Auszahlung der wiederkehrenden Pflegemaßnahmen erfolgt einmal jährlich im Oktober.

Die Durchführung bzw. Einhaltung der wiederkehrenden Pflegemaßnahmen ist vom Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 5 – Natur- und Umweltschutz, Gewerbe, stichprobenweise zu überprüfen.
Die Abnahme der einmaligen Gestaltungsmaßnahmen erfolgt nach Inaugenscheinnahme durch Organe des Amtes der Salzburger Landesregierung, Abteilung 5 – Natur- und Umweltschutz, Gewerbe vor der Auszahlung.

Rechtsgrundlage

Zielsetzungen und Richtlinien für Naturschutzförderungen im Bundesland Salzburg
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1031996