COVID-19 Lehrlingsbonus 2020 für Unternehmen

Um die Aufnahme von Lehrlingen auch in Krisenzeiten für Unternehmen attraktiv zu gestalten, unterstützt der Lehrlingsbonus jene Unternehmen mit 2.000 Euro, die während der Corona-Krise Lehrlinge eingestellt haben und die dieses Jahr (bis 31. Oktober) noch Lehrlinge einstellen werden.

Der Bonus in Höhe von 2.000 Euro pro betrieblichen Lehrling für den Lehrbetrieb fördert die Schaffung von betrieblichen Lehrstellen. Er wird in zwei Tranchen ausgezahlt: 1.000 Euro nach der Lehrvertragsanmeldung, 1.000 Euro bei Ausbildung über die gesetzliche Probezeit hinaus (drei Monate).

Ergänzend dazu wurde der Kleinunternehmerbonus eingeführt: Kleinstunternehmer bis 9 MA erhalten zusätzlich zum Lehrlingsbonus 1.000 Euro, Kleinunternehmer zw. 10 bis 49 MA zusätzlich 500 Euro.

Dieser Antrag steht nur Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

BMDW - Abteilung Berufsausbildung
lehrlingsbonus@bmdw.gv.at

Wirtschaftskammern
http://www.lehre-foerdern.at

Rechtsgrundlage

§ 19c Abs. 1 Z 8 Berufsausbildungsgesetz
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

62.56 Mio. Euro

Wirkungsziele

Verringerung des Rückgangs an Lehrstellen aufgrund der COVID-19 Krise

Referenznummer

1048511