Transparenzdatenbank

Bitte aktivieren Sie JavaScript.

Logo
Logo
Logo
Inhalt

Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten (M07)

Leistungsgegenstand

Die Maßnahme M07 - „Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten“ umfasst ein Bündel an 15 zum Teil sehr unterschiedlichen Vorhabensarten, durch deren Umsetzung die Attraktivität ländlicher Regionen als Wirtschafts-, Lebens-, Wohn-, Erholungs- und Naturraum nachhaltig weiterentwickelt und die Aufrechterhaltung der infrastrukturellen Grundversorgung unterstützt werden soll.

Neben der Sicherstellung, Entwicklung und dem Ausbau von lokalen Infrastrukturen (Internet, Wegenetz) und lokalen Basisdienstleistungen (Kinderbetreuung, Pflege, Gesundheitseinrichtungen etc.) sowie der Schaffung von lokalen Arbeitsplätzen sind Aktivitäten zur Erhaltung und Verbesserung des natürlichen und kulturellen Erbes (Stärkung der regionalen Identität, Erhaltung regionsspezifischer Landschaftsqualitäten) ebenso Bestandteil dieser Maßnahme wie die Umsetzung von Vorhaben im Bereich des Klimaschutzes (klimafreundliche Mobilität, erneuerbare Energien, Energieeffizienz).

Es sind Aktivitäten im Rahmen folgender Vorhabensarten (VHA) förderbar:

  • Pläne und Entwicklungskonzepte zur Erhaltung des natürlichen Erbes (VHA 7.1.1)
  • Pläne und Entwicklungskonzepte zur Dorferneuerung (VHA7.1.2)
  • Lokale Agenda 21 (VHA 7.1.3)
  • Ländliche Verkehrsinfrastruktur (VHA 7.2.1)
  • Investitionen in erneuerbare Energien (VHA 7.2.2)
  • Umsetzung von Klima- und Energieprojekten auf lokaler Ebene (VHA7.2.3)
  • Breitbandinfrastruktur in ländlichen Gebieten (VHA 7.3.1)
  • Soziale Angelegenheiten (VHA 7.4.1)
  • Klimafreundliche Mobilitätslösungen (klimaaktiv mobil) (VHA 7.4.2)
  • Investitionen in kleine touristische Infrastruktur (VHA 7.5.1)
  • Studien und Investitionen zur Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung des natürlichen Erbes (VHA 7.6.1)
  • Umsetzung von Plänen zur Dorferneuerung und Gemeindeentwicklung (VHA 7.6.2)
  • Erhaltung und Entwicklung der Kulturlandschaft (VHA 7.6.3)
  • Überbetriebliche Maßnahmen für die Bereiche Wald und Schutz vor Naturgefahren (VHA 7.6.4)
  • Stärkung der Potenziale des alpinen ländlichen Raums (VHA 7.6.5)
Voraussetzungen für die Leistungszuerkennung

Das Leistungsangebot in der Maßnahme M07 - „Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten“ umfasst eine Reihe von unterschiedlichen Vorhabensarten, deren Voraussetzungen für die Leistungszuerkennung vorhabensartenspezifisch variieren.

Eine Übersicht über die einzelnen Vorhabensarten und die jeweiligen Zugangsvoraussetzungen findet sich in der Sonderrichtlinie des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zur Umsetzung von Projektmaßnahmen (GZ BMLFUW-LE.1.1.1/0171-II/2/2014) sowie im österreichischen Programm für ländliche Entwicklung 2014 – 2020.

Link SRL

Link Programm

Verantwortliche Stelle(n) / Leistungsgeber
  • Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Abteilung Koordination Ländliche Entwicklung und Fischereifonds
  • Finanzierung durch EU, Bund und Bundesländer (tw)
Details zum Leistungsangebot
  • Leistungsart: Förderungen/Transferzahlungen
  • Angebot ist abrufbar bis: 31.03.2023
Rechtsgrundlage
Österreichisches Programm für ländliche Entwicklung 2014-2020 (CCI 2014 AT06 RDNP001), Version 1.3, angenommen mit dem Durchführungsbeschluss der Kommission C(2014) 9784 final vom 12.12.2014; Sonderrichtlinie des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zur Umsetzung von Projektmaßnahmen im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014 – 2020 (GZ BMLFUW-LE.1.1.1/0171-II/2/2014); Sonderrichtlinie des BMVIT; Allgemeine Rahmenrichtlinie für die Gewährung von Förderungen aus Bundesmitteln (ARR) 2014 - BGBl. II Nr. 208/2014 idgF; Förderungsrichtlinien 2015 für die Umweltförderung im Inland idgF; klimaaktiv mobil Förderungsrichtlinie 2013 des BMLFUW; Richtlinien der Bundesländer zur Umsetzung der Maßnahme M07 des Programms LE 14-20Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Informationen über Zuständigkeiten

Agrarmarkt Austria als Zahlstelle im Sinne der VO 1306/2013 sowie verschiedene Stellen (Ämter der Landesregierungen, Landwirtschaftskammern, BMLFUW, BMWFW, BMVIT, Klima- und Energiefonds, Kommunalkredit Public Consulting GmbH - KPC etc.) als Einreich- bzw. Bewilligende Stellen.

Informationen über benötigte Unterlagen

Detaillierte Informationen hierzu finden sich in der Sonderrichtlinie des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zur Umsetzung von Projektmaßnahmen im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014 – 2020 (GZ BMLFUW-LE.1.1.1/0171-II/2/2014) und/oder auf den Internetseiten der an der Umsetzung bzw. Abwicklung beteiligten Stellen.

Übersicht

Link zu externen Informationsseiten

Link BMLFUW: http://www.bmlfuw.gv.at/land/laendl_entwicklung.html

Link Klima- und Energiefonds: https://www.klimafonds.gv.at/foerderungen/aktuelle-foerderungen/

Link KPC: http://www.umweltfoerderung.at/kpc/de/home/allefoerderungen

Link BMWFW: http://www.bmwfw.gv.at

Link BMVIT: http://www.bmvit.gv.at/telekommunikation/breitbandstrategie

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1036029

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung