Transparenzdatenbank

Bitte aktivieren Sie JavaScript.

Logo
Logo
Logo
Inhalt

Finanzielle Hilfe für Schwangere in einer schwierigen finanziellen Lage

Leistungsgegenstand
  1. Einmalige finanzielle Unterstützung von werdenden Müttern in Höhe von € 600,--.
  2. Einmalige finanzielle Unterstützung nach der Geburt in Höhe von € 400,-- (in Ausnahmefällen).
Voraussetzungen für die Leistungszuerkennung
  • Werdende Mütter, die sich in einer schwierigen finanziellen Lage befinden, können eine einmalige finanzielle Unterstützung beantragen. Neben einer umfassenden Beratung durch Diplom-SozialarbeiterInnen werden auch die finanziellen Verhältnisse erhoben. Voraussetzung für die Leistungszuerkennung ist, dass der verbleibende Lebensunterhalt gleich beziehungsweise geringer als ein fiktiver Sozialhilfeanspruch oder Mindestsicherungsanspruch ist.
  • In Ausnahmefällen kann (nach eingehender Abklärung) eine einmalige finanzielle Unterstützung nach der Geburt – innerhalb des ersten Lebensjahres des Kindes –  gewährt werden. Die Unterstützung richtet sich an Mütter ohne Ansprüche auf Familienleistungen.

Siehe dazu "Richtlinien - Hilfe für werdende Mütter und Unterstützung nach der Geburt, Auszug".

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Verantwortliche Stelle(n) / Leistungsgeber
  • Amt der Salzburger Landesregierung
Details zum Leistungsangebot
  • Leistungsart: Förderungen/Transferzahlungen
  • Angebot ist abrufbar bis: unbegrenzt
Rechtsgrundlage
Richtlinien - Hilfe für werdende Mütter und Unterstützung nach der Geburt
Informationen über Termine und Fristen
  • Der Antrag und die Auszahlung der Unterstützung erfolgt circa 12 Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin.
  • Die Antragstellung erfolgt im 1. Lebensjahr des Kindes.
Informationen über Zuständigkeiten

Die Antragstellung erfolgt beim Amt der Salzburger Landesregierung, Referat 2/01 – Kinderbetreuung, Elementarbildung, Familien, Postfach 527, A-5010 Salzburg

Tel. 0662-8042-5421 oder kinder-familie@salzburg.gv.at

Informationen zu (online) Formularen

Das Antragsformular wird im Zuge der sozialen Beratung von den Diplom-SozialarbeiterInnen ausgefüllt.

Informationen wie die Leistungskontrolle durchgeführt wird

Die finanzielle Notsituation wird anhand der beizubringenden Unterlagen überprüft.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1010602

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung