Inhalt

KLI.EN - klimarelevante und nachhaltige Energietechnologien für private Haushalte

Leistungsgegenstand

Der Klima- und Energiefonds (KLI.EN) wurde 2007 durch die Bundesregierung ins Leben gerufen, um die Umsetzung ihrer Klimastrategie zu unterstützen – kurz, mittel- und langfristig. Eigentümer ist die Republik Österreich, vertreten durch das Umweltministerium und das Infrastrukturministerium. Gefördert werden Maßnahmen in privaten Haushalten zur Umstellung der Wärme- und Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energieträger (Photovoltaik-Anlagen, Holzheizungen, Solaranlagen).

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft, Abteilung I/2
  • Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Zuständigkeit

KPC - Kommunalkredit Public Consulting GmbH

Photovoltaik:

Serviceteam Photovoltaik  +43 (0) 1/31 6 31- 730

E-Mail: pv@kommunalkredit.at

Holzheizungen, Solaranlagen:

Serviceteam Holzsolar  +43 (0) 1/31 6 31- 740

E-Mail: holzheizungen@kommunalkredit.at bzw. solaranlagen@kommunalkredit.at

Voraussetzungen

Förderungsmittel werden ausschließlich für Privatpersonen bereitgestellt. Pro AntragstellerIn kann unabhängig vom Standort nur für eine Anlage um Förderung angesucht werden.

Detailinformationen zu den befristeten Aktionen unter folgendem Link.

Benötigte Unterlagen

Alle Informationen und Formulare unter folgendem Link.

Formulare

Alle Informationen und Formulare unter folgendem Link.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

www.umweltfoerderung.at/private

http://www.klimafonds.gv.at/

Rechtsgrundlage
Klimafondsgesetz, Förderungsrichtlinien für die Umweltförderung im Inland 2009
Leistungskontrolle

Alle Informationen und Formulare unter folgendem Link.

  • Leistungsart: Förderungen/Transferzahlungen
  • Angebot ist abrufbar bis: unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Förderungsstellen (auszahlende Stellen) in Summe pro Leistung/Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Die Zahlen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen von Zahlungen kommt oder wenn gewisse Leistungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1004480

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung