Inhalt

Leistungsangebote/Förderungen zum Thema Wirtschaft

Ökonomie

Kein Filter eingestellt

Seite1/2/3/4/5/.../16

Abgangsabdeckung und Förderung von Beteiligungen

Gesellschaften, bei denen das Land Vorarlberg zu weniger als 100% beteiligt ist, erhalten aufgrund einer zivilrechtlichen Vereinbarung eine Abgangsabdeckung und Förderung.

Leistungsgeber:
Amt der Vorarlberger Landesregierung Abteilung Vermögensverwaltung (IIIb)
Gültig bis:
unbegrenzt

Allgemeine Energieförderung

Mit diesem Programm soll die Fixierung der angeführten Ziele der Energiestrategie Oberösterreichs wie z.B. 

  • Forcierung der Energieeffizienz und Erneuerbare Energie;
  • Höchstmögliche Versorgungssicherheit/-qualität;
  • Beibehalten der Wettbewerbsfähigkeit/Wirtschaftlichkeit von Oberösterreichs Wirtschaft und Haushalten;
  • Unterstützen von Innovation/Standort/Forschung & Entwicklung 

bis 2030 und Perspektiven bis 2050 für Oberösterreich unter Berücksichtigung der internationalen, europäischen und nationalen Rahmenbedingung, der produktionsintensiven oberösterreichischen Wirtschaftsstruktur und der dafür notwendigen Technologiesprünge, wobei insbesondere die Wettbewerbsfähigkeit Oberösterreichs gegenüber anderen Industrieregionen und deren energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen sind, unterstützt werden.

Einreichen können sämtliche natürliche und juristische Personen, insbesondere

  • Gewerbebetriebe oder gleichartige Betriebe 
  • Vereine 
  • konfessionelle Einrichtungen sowie
  • Gemeinden sowie
  • Organisationen
Leistungsgeber:
Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft
Gültig bis:
unbegrenzt

Allgemeine Forschungsförderungen

Ziel des Programms ist die Stärkung des Forschungsstandortes Oberösterreich sowie die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der oberösterreichischen Forschung.

Leistungsgeber:
Amt der Oberösterreichischen Landesregierung: Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft und Forschung
Gültig bis:
unbegrenzt

Allgemeine Tourismusförderungen

Ziel des Programms ist die Unterstützung der Internationalisierung der Tourismuswirtschaft bzw. die Unterstützung von Kooperationsprojekten von oberösterreichischen Unternehmen aus dem Bereich Tourismus.

Leistungsgeber:
Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft
Gültig bis:
unbegrenzt

Allgemeine Wirtschaftsförderungen

Ziel des Programms ist die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Oberösterreich sowie die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der oberösterreichischen Wirtschaft.

Leistungsgeber:
Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft und Forschung
Gültig bis:
unbegrenzt

Aquakultur

Der Leistungsgegenstand umfasst drei Maßnahmen des EU-kofinanzierten EMFF-Programms 2014-2020, unter welchen folgende Aktivitäten gefördert werden:

  • Innovation in der Aquakultur (M02)
  • Produktive Investitionen in der Aquakultur (M03)
  • Humankapital und sozialer Dialog (M04)

Detailinformationen zur Maßnahme 2 „Innovation in der Aquakultur“: 

Förderung von Vorhaben,

  • die in partnerschaftlicher Zusammenarbeit zwischen einer anerkannten wissenschaftlichen oder technischen Stelle und einem Fischerei- oder Aquakulturbetrieb durchgeführt werden und
  • die Entwicklung neuer oder verbesserter Verfahren und Methoden, Geräte sowie Systeme der Verwaltung oder Organisation zum Inhalt haben.

Detailinformationen zur Maßnahme 3 „Produktive Investitionen in der Aquakultur":

Förderung von Vorhaben, die

  • die Erweiterung und Modernisierung von Aquakultureinheiten,
  • die Verbesserung von Arbeits- und Sicherheitsbedingungen sowie Haltungs- und Gesundheitsbedingungen,
  • die Reduktion von Umweltauswirkungen,
  • die Erhöhung der Effizienz im Bereich der Ressourcennutzung,
  • die Errichtung von Ökostromanlagen,
  • die Investitionen in die Produktverbesserungen und
  • die Diversifizierung der Agrarproduktion

zum Inhalt haben. Ziel ist, eine bessere Versorgung des lokalen Marktes und die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen sowie eine Erhöhung der Wertschöpfung und eine bessere wirtschaftliche Absicherung der Betriebe.

Detailinformationen zur Maßnahme 4 „Humankapital und sozialer Dialog“

Förderung von Vorhaben

  • zur Schaffung zusätzlicher Bildungsangebote für Aquakultur und Fischereiwirtschaft sowie 
  • zur Errichtung von Vernetzungsstellen zwischen den verschiedenen Einrichtungen und Personen, die in Ausbildung, Weiterbildung und Forschung tätig sind.

Durch diese Bildungsprojekte sollen Weiterbildungen besser abgestimmt sowie einheitliche Beratungskonzepte und -unterlagen österreichweit angeboten werden können.

Leistungsgeber:
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Sektion II, Abteilung Koordination ländliche Entwicklung und Fischereifonds
Gültig bis:
unbegrenzt

ASAP (2015-2020)

Das Weltraumprogramm hat die Entwicklung kommerziell verwertbarer Produkte und Dienstleistungen sowie Demonstrationsanwendungen von Weltraumtechnologien zum Ziel und soll Österreichs wissenschaftlichen Institutionen und Unternehmen durch Förderungen in wichtigen Bereichen der Weltraumtechnologie den Zugang zum internationalen Markt erleichtern sowie die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Ziele:

  • Verbesserung der wissenschaftlichen Bedeutung
  • Verbesserung der wirtschaftlichen Bedeutung
  • Beiträge zu gesellschaftspolitisch relevanten Anliegen

Programmbereiche:

  • Wissenschaft
  • Technologie
  • Anwendungen
Leistungsgeber:
BMK - BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - Sektion III - Abteilung I5
Gültig bis:
31.12.2020
 

AT:net

Mit dem Programm AT:net wird die Markteinführung und Etablierung digitaler Anwendungen und digitaler Produkte gefördert. Dabei werden bestehende Unternehmen auf dem Weg zur Digitalisierung ihres Geschäfts genauso unterstützt wie neue Start-up-Initiativen.

Das Programm AT:net ist grundsätzlich themenoffen und adressiert Projekte zur Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen. Ausgehend von einem bestehenden Prototyp, unterstützt das Programm die Markteinführungsphase bis hin zum kommerziellen Vollbetrieb anhand des eingereichten Markteinführungsplans. Zur Förderung zugelassen sind Projekte aus den Bereichen b2b (business to business), b2c (business to consumer) und b2a (business to administration).

Leistungsgeber:
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Sektion I
Gültig bis:
unbegrenzt

Beratungsförderungsprogramm des Landes Oberösterreich (01.01.2020 - 31.12.2021)

Gegenstand der Förderung ist

- ein finanzieller Zuschuss (Teil A)

  • zu externer Beratung bei Gründungs- und Nachfolgevorhaben (Modul 1) sowie 
  • zu Nachfolgerechtsberatung durch die Wirtschaftskammer Oberösterreich bei Nachfolgevorhaben (Modul 2);

- ein finanzieller Zuschuss  (Teil B)

  • zu externer Beratung bei Digitalisierungsvorhaben; bei Digitalisierungsvorhaben können, sofern im entsprechenden Programmdokument vorgesehen, weitere Maßnahmen (z.B. IT-Dienstleistungen) Gegenstand der Förderung sein;

Bei Betriebsnachfolge kann sowohl das Modul 1 (externe Beratung) als auch das Modul 2 (Nachfolge-Rechtsberatung durch die Wirtschaftskammer Oberösterreich) in Anspruch genommen werden.

Leistungsgeber:
Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft und Forschung
Gültig bis:
31.12.2021
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Beratungsprogramm des Landes NÖ zur Förderung von Klima- und Umweltschutz

Ökomanagement NÖ Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten individuelle Beratung zu festgelegten Fördersätzen. Ökomanagement NÖ ist eine Initiative des Landes NÖ mit dem Ziel ökonomisch verträglichen Klima- und Umweltschutz in Betrieben und öffentlichen Einrichtungen zu stärken. Ziel dieser Förderaktion ist, dass es erwerbswirtschaftlichen, öffentlich-rechtlichen bzw. gemeinwirtschaftlichen Betrieben durch die Teilnahme am Programm von Ökomanagement Niederösterreich möglich wird, sich durch

  • Die Umsetzung von umweltrelevanten Einzelmaßnahmen und Projekten, die über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgehen und die dem jeweils letzten Stand der Forschung, Technik und Wissenschaft entsprechen
  • Eine freiwillige Beteiligung an einem Gemeinschaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung (EMAS) in der jeweils geltenden Fassung
  • Eine Zertifizierung nach der jeweils geltenden Fassung der Norm ISO 14001 bzw. folgenden Norm
  • Den Erwerbs eines nationalen oder internationalen ökologischen Produktzertifikates
  • Die Orientierung an sonstigen nationalen bzw. internationalen Umweltstandards

Förderungswerber können physische gewerbetreibende und juristische Personen, Personengesellschaften des Handelsrechts und öffentlich-rechtliche Einrichtungen sein. Das sind öffentliche Institutionen, Vereine, Gemeinden, Krankenhäuser, Schulen, etc.

Leistungsgeber:
Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Finanzen, F1
Gültig bis:
unbegrenzt
Seite1/2/3/4/5/.../16