Inhalt

Leistungsangebote/Förderungen zum Thema Technologie

Technik

Kein Filter eingestellt

Seite1/2/3/4/5/6/7

Allgemeine Energieförderung

Mit diesem Programm soll die Fixierung der angeführten Ziele der Energiestrategie Oberösterreichs wie z.B. 

  • Forcierung der Energieeffizienz und Erneuerbare Energie;
  • Höchstmögliche Versorgungssicherheit/-qualität;
  • Beibehalten der Wettbewerbsfähigkeit/Wirtschaftlichkeit von Oberösterreichs Wirtschaft und Haushalten;
  • Unterstützen von Innovation/Standort/Forschung & Entwicklung 

bis 2030 und Perspektiven bis 2050 für Oberösterreich unter Berücksichtigung der internationalen, europäischen und nationalen Rahmenbedingung, der produktionsintensiven oberösterreichischen Wirtschaftsstruktur und der dafür notwendigen Technologiesprünge, wobei insbesondere die Wettbewerbsfähigkeit Oberösterreichs gegenüber anderen Industrieregionen und deren energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen sind, unterstützt werden.

Einreichen können sämtliche natürliche und juristische Personen, insbesondere

  • Gewerbebetriebe oder gleichartige Betriebe 
  • Vereine 
  • konfessionelle Einrichtungen sowie
  • Gemeinden sowie
  • Organisationen
Leistungsgeber:
Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft
Gültig bis:
unbegrenzt

AplusB Scale-up

Der Schwerpunkt des AplusB Scale-up Programms ist die verstärkte Förderung und Unterstützung in der Vorgründungsphase und Frühphase von FTI-Gründungen aus dem akademischen Bereich/Umfeld. AplusB Scale-up setzt bereits in sehr frühen Phasen mit seiner Betreuung von Gründungsvorhaben an und zielt auf eine direkte Unterstützung des Managements der FTI-Gründungen ab, mit einem sehr hohen Unterstützungsanteil (Knowhow und Netzwerk) und nur einem geringen finanziellen Förderungsanteil.

Ziel des Förderungsprogramms AplusB Scale-up ist es,

  1. das Potenzial für die Gründung von FTI- und wachstumsorientierten Frühphasenunternehmen zu erweitern und dieses mit Hilfe der Förderung auszuschöpfen,
  2. den ausgewählten FörderungsnehmerInnen zu helfen, während der Förderungsperiode ihre Wachstumsmöglichkeiten zu realisieren, auch am internationalen Markt,
  3. die Chancen zu erhöhen, dass diese Unternehmen auch nach der Förderung am Standort Österreich
    • als selbstständige Unternehmen eine weiterhin gute wirtschaftliche Performance verzeichnen oder
    • private InvestorInnen an Bord haben, welche die Unternehmensentwicklung forcieren oder
    • als Teil eines anderen Unternehmens fortgeführt werden, und somit die durch die Förderung ermöglichte Wertschöpfung weiterhin in Österreich bleibt.
Leistungsgeber:
BMK - BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - Sektion III - Abteilung I1
Gültig bis:
31.12.2020

ASAP (2015-2020)

Das Weltraumprogramm hat die Entwicklung kommerziell verwertbarer Produkte und Dienstleistungen sowie Demonstrationsanwendungen von Weltraumtechnologien zum Ziel und soll Österreichs wissenschaftlichen Institutionen und Unternehmen durch Förderungen in wichtigen Bereichen der Weltraumtechnologie den Zugang zum internationalen Markt erleichtern sowie die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Ziele:

  • Verbesserung der wissenschaftlichen Bedeutung
  • Verbesserung der wirtschaftlichen Bedeutung
  • Beiträge zu gesellschaftspolitisch relevanten Anliegen

Programmbereiche:

  • Wissenschaft
  • Technologie
  • Anwendungen
Leistungsgeber:
BMK - BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - Sektion III - Abteilung I5
Gültig bis:
31.12.2020
 

Ausschreibung OÖ 2015 Medizintechnik (Gesundheitswesen, alternde Gesellschaft)

Gefördert wird die Entwicklung neuer Technologien zur Steigerung der Effizienz und Qualität der integrierten Gesundheitsversorgung im Rahmen des Strategieprogramms „Innovatives Oberösterreich 2020“. Mit der Ausschreibung „Medizintechnik (Gesundheitswesen, alternde Gesellschaft)“ fördert das Land Oberösterreich i.W. Projekte in den Bereichen Medizininformatik, Medizintechnik bzw. -mechatronik sowie Projekte zur Entwicklung medizinischer Geräte und Werkstoffe. Den Schwerpunkt der Ausschreibung bildet die Förderung von F&E Projekten im Sinne von Förderungen für Kooperationen von OÖ Konsortien für Aktivitäten der experimentellen Entwicklung.

Leistungsgeber:
Land Oberösterreich, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft
Gültig bis:
unbegrenzt
 

aws Industrie 4.0 (2019-2020)

Das Förderungsprogramm unterstützt österreichische Unternehmen des Produktionssektors oder produktionsnahen Dienstleistungssektors bei der Einführung modernster digitaler Technologien inklusive der Schulungs- und Qualifikationsmaßnahmen für MitarbeiterInnen. Generelle Zielsetzung dabei ist es, die umfassende Umsetzung (nicht die Anbieter von Digitalisierungstechnologien) von Industrie 4.0 in der Produktion zu forcieren und die notwendige, möglichst frühzeitige Integration der MitarbeiterInnen zu fördern, damit die österreichischen Produktionsunternehmen mit den internationalen Entwicklungen Schritt halten können.

Neben der Förderung von Konzept- und Investitionsphase ist auch den Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen speziell niedrigqualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter breiter Raum gewidmet, weswegen parallel zu den technischen Maßnahmen auch dezidiert auf die Förderung von Qualifikations- und Kompetenzaufbau Wert gelegt wird.

Die Förderung erfolgt in Form von Zuschüssen in der maximalen Höhe von insgesamt € 500.000,- pro Projekt und Unternehmen zu den Phasen Analyse/Konzept, Implementierung und Schulung/Qualifikationsaufbau.

Leistungsgeber:
BMK - BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - Sektion III
Gültig bis:
31.12.2020
 

Basisfinanzierung der Innovations- und Technologie-Transfer Salzburg GmbH (ITG)

Basisfinanzierung zur Wahrnehmung der im Gesellschaftsvertrag definierten Aufgaben. Diese umfassen die Geschäftsfelder "Innovations- und Technologietransfer", "Medien- und Kreativwirtschaft" und "Innovationsberatung".

Leistungsgeber:
Amt der Salzburger Landesregierung
Gültig bis:
unbegrenzt

Basisfinanzierung des Vereins Institut für Technologie und alternative Mobilität

Basisfinanzierung an das "Institut für Technologie und alternative Mobilität" für E-Mobilität.

Leistungsgeber:
Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 7 - Wirtschaft, Tourismus und Mobilität
Gültig bis:
unbegrenzt

Basisfinanzierung für Breitbandinitiative Kärnten

Basisfinanzierung an das Institut für Technologie und alternative Mobilität für Kontrolle und Abwicklung der Breitbandinitiative.

Ziel dieser Initiative ist, es Infrastruktur auszubauen: Schaffung einer Basisinfrastruktur für flächendeckendes Breitbandinternet in Kärnten im Kontext überregionaler und internationaler technologischer Entwicklungen auf diesem Sektor. Ziel ist es, die digitale Kluft zwischen ländlichen Regionen und Ballungszentren zu schließen. Eine technologisch zeitgemäße entsprechende Telekommunikationsinfrastruktur stellt einen wesentlichen Standortfaktor für einen funktionierenden Wirtschafts-, Kultur- und Lebensraum dar. Es gilt den Wirtschaftsstandort für bestehende und neue Betriebe attraktiv zu gestalten und der Abwanderung, insbesondere aus ländlichen Regionen, entgegenzuwirken, wie auch für die Bevölkerung die Vorteile der Breitbandinfrastruktur darzustellen.

Zwischenzeitlich verfügt die Breitbandinitiative Kärnten, welche seit 2004 besteht, über ein ausgeprägtes regionales, nationales und internationales Netzwerk.

Als physische Anlaufstelle für sämtliche Agenden dieser Thematik besteht die Breitbandinitiative Kärnten auch in Form eines Breitbandbüros (office@breitbandinitiative.at, www.breitbandinitiative.at)

Leistungsgeber:
Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 11 - Zukunftsentwicklung, Arbeitsmarkt und Wohnbau
Gültig bis:
unbegrenzt

Basisprogramm (2015-2020)

Im Basisprogramm erfolgt die Förderung von wirtschaftlich verwertbaren Forschungsprojekten (Experimentelle Entwicklung) von Unternehmen, Forschungsinstituten und EinzelforscherInnen. Wesentliche Kriterien für die Förderung sind dabei der Innovationsgehalt, der technische Schwierigkeitsgrad des Projekts, die wirtschaftlichen Verwertungsaussichten sowie die Perspektive, dass durch das Projekt die Forschungstätigkeit des/der Bewerbers/in intensiviert wird. Weiters gibt es im Rahmen der Projektförderung im Basisprogramm Initiativen (z. B. Dienstleistungsinitiative, EFRE-Förderung), Länderkooperationen (z. B. Land OÖ, Land Salzburg) und Programmlinien (z. B. Feasibility Studie, Start-up, Competence Headquarters, Collective Research). Sie dienen der Umsetzung konkreter forschungspolitischer Ziele, etwa der Hebung des Technologieniveaus forschungsschwacher Branchen, oder auch der Intensivierung der Forschungstätigkeiten in zukunftsrelevanten HighTech-Gebieten. Projekte sind selbstverständlich auch in Kooperation mit Unternehmen oder Forschungseinrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen) möglich. Die Wirkung der Förderung im Basisprogramm wird jährlich auf Verwertungsergebnisse und Arbeitsplätze ex-post evaluiert.

Leistungsgeber:
BMK - BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - Sektion III - Abteilung I2
Gültig bis:
31.12.2020
 

Breitband Austria 2020

Mit dem Programm Breitband Austria 2020 fördert das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) den Ausbau von Breitbandnetzen in ganz Österreich. Das Ziel ist eine nahezu flächendeckende Versorgung der Bevölkerung Österreichs mit ultraschnellem Breitband bis zum Jahr 2020.

Programme:

  • Breitband Austria 2020 Access“ hat die räumliche Ausdehnung von leistungsstarken Zugangsnetzen im Fokus, zielt somit in Richtung einer verbesserter Abdeckung.
  • Breitband Austria 2020 Backhaul“ unterstützt die Verstärkung der Zubringernetze und die Anbindung von Insellösungen an die Kernnetze, Hauptstoßrichtung sind symmetrische Übertragungsgeschwindigkeiten.
  • Mit dem „Breitband Austria 2020 Leerverrohrungsprogramm“ soll die Mitverlegung von Leerverrohrungen für Kommunikationsnetze bei laufenden kommunalen Tiefbauarbeiten erleichtert werden.
  • Breitband Austria 2020 Connect richtet sich an österreichische KMU/EPU und Pflichtschulen bzw. andere öffentliche Bildungseinrichtungen. Gefördert wird die erstmalige Anbindung des Standortes mit Glasfaser.
Leistungsgeber:
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus - Sektion IV - Stabstelle IKI
Gültig bis:
unbegrenzt
 
Seite1/2/3/4/5/6/7