Inhalt

Leistungsangebote/Förderungen zum Thema Klimaschutz

climate protection

Kein Filter eingestellt

Seite1/2/3/4/5/6/7/8/9/10

Agrarumwelt- und Klimamaßnahme (M10)

Die Maßnahme M10 – „Agrarumwelt- und Klimamaßnahme“ umfasst 19 Vorhabensarten, durch deren Umsetzung eine nachhaltige Landbewirtschaftung gefördert und ein Beitrag zum Schutz wertvoller Naturressourcen sowie zur Erhaltung und Verbesserung eines guten Umweltzustandes bzw. einer artenreichen Kulturlandschaft geleistet werden soll. Die Unterstützung umfasst die durch die Verpflichtungen entstandenen zusätzlichen Kosten und Einkommensverluste, die den Begünstigten infolge der eingegangenen Verpflichtungen entstehen.

Konkret werden im Rahmen der Maßnahme Umweltleistungen in den Bereichen „Erhaltung und Förderung der Biodiversität“, „Schutz von Oberflächen- und Grundwasser“, „Schutz des Bodens“ sowie „Luftreinhaltung und Klimaschutz“ abgegolten, die über die gesetzlichen Mindeststandards hinausgehen.

Es sind Aktivitäten im Rahmen folgender Vorhabensarten (VHA) förderbar:

  • Umweltgerechte und biodiversitätsfördernde Bewirtschaftung (VHA 10.1.01)
  • Einschränkung ertragssteigernder Betriebsmittel (VHA 10.1.02)
  • Verzicht auf Fungizide und Wachstumsregulatoren bei Getreide (VHA 10.1.03)
  • Anbau seltener landwirtschaftlicher Kulturpflanzen (VHA 10.1.04)
  • Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen (VHA 10.1.05)
  • Begrünung von Ackerflächen - Zwischenfruchtanbau (VHA 10.1.06)
  • Begrünung von Ackerflächen - System Immergrün (VHA 10.1.07)
  • Mulch- und Direktsaat (inkl. Strip Till) (VHA 10.1.08)
  • Bodennahe Ausbringung flüssiger Wirtschaftsdünger und Biogasgülle (VHA 10.1.09)
  • Erosionsschutz Obst, Wein, Hopfen (VHA 10.1.10)
  • Pflanzenschutzmittelverzicht Wein und Hopfen (VHA 10.1.11)
  • Silageverzicht (VHA 10.1.12)
  • Einsatz von Nützlingen im geschützten Anbau (VHA 10.1.13)
  • Bewirtschaftung von Bergmähwiesen (VHA 10.1.14)
  • Alpung und Behirtung (VHA 10.1.15)
  • Vorbeugender Grundwasserschutz (VHA 10.1.16)
  • Bewirtschaftung auswaschungsgefährdeter Ackerflächen (VHA 10.1.17)
  • Vorbeugender Oberflächengewässerschutz auf Ackerflächen (VHA 10.1.18)
  • Naturschutz (VHA 10.1.19)
Leistungsgeber:
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Sektion II, Abteilung Koordination ländliche Entwicklung und Fischereifonds
Gültig bis:
unbegrenzt

Allgemeine Energieförderung des Landes Salzburg

Mit diesem Programm werden Projekte im Rahmen der beschlossenen Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 unterstützt.

Dies beinhaltet etwa Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und des Einsatzes erneuerbarer Energie, den Ausbau von Infrastruktur im Bereich E-Mobilität sowie der Weiterbildung, Forschung und Entwicklung.

Förderungen können sowohl von natürlichen als auch von juristischen Personen in Anspruch genommen werden.

Leistungsgeber:
Amt der Salzburger Landesregierung, Referat 4/04: Energiewirtschaft und -beratung
Gültig bis:
unbegrenzt

Allgemeine Umweltförderung

Mit diesem Programm soll die Umsetzung der angeführten Ziele im Landesumweltprogramm Kurs : Umwelt 2030 wie

  • Eine lebenswerte Umwelt in Oberösterreich erhalten

  • Verantwortungsvoll wirtschaften und konsumieren

  • Ökologisch und gesund ernähren

  • Nachhaltig bauen und wohnen

  • Mobilität umweltverträglich gestalten

  • Infrastruktur umweltorientiert und krisenfest ausrichten

 unterstützt werden.

Einreichen können sämtliche natürliche und juristische Personen, insbesondere

  • Gewerbebetriebe oder gleichartige Betriebe 
  • Vereine 
  • konfessionelle Einrichtungen sowie
  • Gemeinden sowie
  • Organisationen
Leistungsgeber:
Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft
Gültig bis:
unbegrenzt

Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten (M07)

Die Maßnahme M07 - „Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten“ umfasst ein Bündel an 15 zum Teil sehr unterschiedlichen Vorhabensarten, durch deren Umsetzung die Attraktivität ländlicher Regionen als Wirtschafts-, Lebens-, Wohn-, Erholungs- und Naturraum nachhaltig weiterentwickelt und die Aufrechterhaltung der infrastrukturellen Grundversorgung unterstützt werden soll.

Neben der Sicherstellung, Entwicklung und dem Ausbau von lokalen Infrastrukturen (Internet, Wegenetz) und lokalen Basisdienstleistungen (Kinderbetreuung, Pflege, Gesundheitseinrichtungen etc.) sowie der Schaffung von lokalen Arbeitsplätzen sind Aktivitäten zur Erhaltung und Verbesserung des natürlichen und kulturellen Erbes (Stärkung der regionalen Identität, Erhaltung regionsspezifischer Landschaftsqualitäten) ebenso Bestandteil dieser Maßnahme wie die Umsetzung von Vorhaben im Bereich des Klimaschutzes (klimafreundliche Mobilität, erneuerbare Energien, Energieeffizienz).

Es sind Aktivitäten im Rahmen folgender Vorhabensarten (VHA) förderbar:

  • Pläne und Entwicklungskonzepte zur Erhaltung des natürlichen Erbes (VHA 7.1.1)
  • Pläne und Entwicklungskonzepte zur Dorferneuerung (VHA7.1.2)
  • Lokale Agenda 21 (VHA 7.1.3)
  • Ländliche Verkehrsinfrastruktur (VHA 7.2.1)
  • Investitionen in erneuerbare Energien (VHA 7.2.2)
  • Umsetzung von Klima- und Energieprojekten auf lokaler Ebene (VHA7.2.3)
  • Breitbandinfrastruktur in ländlichen Gebieten (VHA 7.3.1)
  • Soziale Angelegenheiten (VHA 7.4.1)
  • Klimafreundliche Mobilitätslösungen (klimaaktiv mobil) (VHA 7.4.2)
  • Investitionen in kleine touristische Infrastruktur (VHA 7.5.1)
  • Studien und Investitionen zur Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung des natürlichen Erbes (VHA 7.6.1)
  • Umsetzung von Plänen zur Dorferneuerung und Gemeindeentwicklung (VHA 7.6.2)
  • Erhaltung und Entwicklung der Kulturlandschaft (VHA 7.6.3)
  • Überbetriebliche Maßnahmen für die Bereiche Wald und Schutz vor Naturgefahren (VHA 7.6.4)
  • Stärkung der Potenziale des alpinen ländlichen Raums (VHA 7.6.5)
Leistungsgeber:
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Sektion II, Abteilung Koordination ländliche Entwicklung und Fischereifonds
Gültig bis:
unbegrenzt

Basisfinanzierung des Vereins Institut für Technologie und alternative Mobilität

Basisfinanzierung an das "Institut für Technologie und alternative Mobilität" für E-Mobilität.

Leistungsgeber:
Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 7 - Wirtschaft, Tourismus und Mobilität
Gültig bis:
unbegrenzt

Beratungsprogramm des Landes NÖ zur Förderung von Klima- und Umweltschutz

Ökomanagement NÖ Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten individuelle Beratung zu festgelegten Fördersätzen. Ökomanagement NÖ ist eine Initiative des Landes NÖ mit dem Ziel ökonomisch verträglichen Klima- und Umweltschutz in Betrieben und öffentlichen Einrichtungen zu stärken. Ziel dieser Förderaktion ist, dass es erwerbswirtschaftlichen, öffentlich-rechtlichen bzw. gemeinwirtschaftlichen Betrieben durch die Teilnahme am Programm von Ökomanagement Niederösterreich möglich wird, sich durch

  • Die Umsetzung von umweltrelevanten Einzelmaßnahmen und Projekten, die über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgehen und die dem jeweils letzten Stand der Forschung, Technik und Wissenschaft entsprechen
  • Eine freiwillige Beteiligung an einem Gemeinschaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung (EMAS) in der jeweils geltenden Fassung
  • Eine Zertifizierung nach der jeweils geltenden Fassung der Norm ISO 14001 bzw. folgenden Norm
  • Den Erwerbs eines nationalen oder internationalen ökologischen Produktzertifikates
  • Die Orientierung an sonstigen nationalen bzw. internationalen Umweltstandards

Förderungswerber können physische gewerbetreibende und juristische Personen, Personengesellschaften des Handelsrechts und öffentlich-rechtliche Einrichtungen sein. Das sind öffentliche Institutionen, Vereine, Gemeinden, Krankenhäuser, Schulen, etc.

Leistungsgeber:
Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Finanzen, F1
Gültig bis:
unbegrenzt

Betriebliche Beratung im Bereich Umweltschutz und Abfallwirtschaft im Land Salzburg

Das Land Salzburg bietet gemeinsam mit seinen Partnern, der SalzburgAG, der Wirtschaftskammer Salzburg und dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft im Rahmen der Trägerschaft des umwelt service salzburg geförderte Beratungsleistungen im Bereich Umweltschutz und Abfallwirtschaft für Betriebe im Land Salzburg an.

Die betriebliche Beratung wird von umwelt service salzburg im Bereich Umweltschutz, Energie und Abfallwirtschaft organisiert und abgewickelt. Ein Berater wird vom umwelt service salzburg zur Verfügung gestellt. Ein Wunschberater ist möglich, dieser muss aber im Beraterpool von umwelt service salzburg geführt und für das gewünschte Beratungsprodukt freigeschalten sein. Von den anfallenden Beratungskosten wird ein Teil von umwelt service salzburg übernommen.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Link zu externen Informationsseiten.

Leistungsgeber:
Amt der Salzburger Landesregierung
Gültig bis:
unbegrenzt

Bewusstseinsbildende Klima- und Umweltschutzmaßnahmen-Förderung

Gefördert werden bewusstseinsbildende Maßnahmen im Bereich Umwelt- und Klimaschutz von oö. Unternehmen, Interessensvertetungen, etc.

Leistungsgeber:
Amt der Oö. Landesregierung: Direktion LWLD; Abt. Wirtschaft
Gültig bis:
unbegrenzt

Coole!Betriebe

Zuschüsse für Investitionsvorhaben, die den Kühl- bzw. Klimatisierungsbedarf von bestehenden Betriebsgebäuden reduzieren. Unterstützt werden beispielsweise außenliegende Beschattungssysteme am Gebäude, innovative Fassadensysteme oder die Begrünung von Dächern und Fassaden.

Leistungsgeber:
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport
Gültig bis:
31.12.2020

Direktzuschuss Heizung, Warmwasser, Strom aus erneuerbarer Energie

Für den Einbau von Biomasse-Heizungsanlagen (Pellets-, Hackgutfeuerungs- und Scheitholzkesselanlagen sowie von Anschlüssen an Biomasse Nah- oder Fernwärme), Solaranlagen/Photovoltaikanlagen sowie Wärmepumpen in Privatgebäuden können Förderungen gewährt werden.

Die Förderung wird in Form von Direktzuschüssen gewährt.

Gefördert wird die Errichtung von:

  • Pellets-Zentralheizungen
  • Hackgut-Zentralheizungen
  • Scheitholzkessel-Zentralheizungen
  • Anschlüsse an Biomasse-Fernwärme
  • Photovoltaik (elektrische Solaranlage)
  • Thermische Solaranlagen
  • Wärmepumpenanlagen
  • HeizungsCheck: Überprüfung der Heizung und Förderung effizienzsteigernder Maßnahmen (z.B. Tausch der Heizungspumpe, Dämmung der Heizungsrohre)
Leistungsgeber:
Amt der Salzburger Landesregierung
Gültig bis:
unbegrenzt
Seite1/2/3/4/5/6/7/8/9/10