Inhalt

Leistungsangebote/Förderungen zum Thema Ältere Menschen

betagte Menschen, Pensionisten, Pensionistinnen, Rentner, Rentnerinnen, Senioren, Seniorinnen

Kein Filter eingestellt

Seite1/2/3/4/5/6/7/8/9/10

24h-Betreuungsförderung

Die Förderung dient dem Zweck eines finanziellen Zuschusses zur 24-Stunden-Betreuung, die es pflegebedürftigen Personen ermöglicht, in ihrem eigenen zu Hause betreut zu werden.

Leistungsgeber:
Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Sektion IV
Gültig bis:
unbegrenzt

Altersteilzeitgeld

  • Mit dem Altersteilzeitgeld wird Dienstgeber/-innen, die mit deren Dienstnehmer/-innen eine Altersteilzeitvereinbarung getroffen haben, auf Antrag ein Teil des Mehraufwandes, der durch den Lohnausgleich (bis zur Höchstbeitragsgrundlage) sowie durch die Entrichtung der Sozialversicherungsbeiträge auf Basis des vor der Altersteilzeit gebührenden Entgelts entstanden ist, abgegolten.
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen gebühren bei kontinuierlicher Reduktion der Arbeitszeit 90 Prozent, bei Vorliegen eines Blockzeitmodells 50 Prozent des jeweiligen Mehraufwandes.
Leistungsgeber:
Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend, Sektion III (Arbeitsmarkt)
Gültig bis:
unbegrenzt

Ausschreibung OÖ 2015 Medizintechnik (Gesundheitswesen, alternde Gesellschaft)

Gefördert wird die Entwicklung neuer Technologien zur Steigerung der Effizienz und Qualität der integrierten Gesundheitsversorgung im Rahmen des Strategieprogramms „Innovatives Oberösterreich 2020“. Mit der Ausschreibung „Medizintechnik (Gesundheitswesen, alternde Gesellschaft)“ fördert das Land Oberösterreich i.W. Projekte in den Bereichen Medizininformatik, Medizintechnik bzw. -mechatronik sowie Projekte zur Entwicklung medizinischer Geräte und Werkstoffe. Den Schwerpunkt der Ausschreibung bildet die Förderung von F&E Projekten im Sinne von Förderungen für Kooperationen von OÖ Konsortien für Aktivitäten der experimentellen Entwicklung.

Leistungsgeber:
Land Oberösterreich, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft
Gültig bis:
unbegrenzt
 

Bedarfsorientierte Mindestsicherung - Hilfe in besonderen Lebenslagen

Im Einzelfall und nach individueller Prüfung können Menschen in einer Notlage eine Förderung als Hilfe in besonderen Lebenslagen erhalten, z. B. für • Mietrückstände (zur Abwendung einer Delogierung) • Instandsetzung der Wohnung und Installationen • Beschaffung einer Unterkunft • Nachzahlung von Pensionsbeiträgen zur Erlangung einer Pension.
Leistungsgeber:
Stadt Wien - Magistratsabteilung 40 - Soziales, Sozial- und Gesundheitsrecht
Gültig bis:
unbegrenzt

Bedarfsorientierte Mindestsicherung - Mietenbeihilfe

Die Mindestsicherung-Mietbeihilfe für PensionsbezieherInnen wird von der Stadt Wien dann gewährt, wenn durch die Höhe der Gesamtmiete ein bestimmtes Mindesteinkommen (Mindeststandard) unterschritten wird.
Leistungsgeber:
Stadt Wien - Magistratsabteilung 40 - Soziales, Sozial- und Gesundheitsrecht
Gültig bis:
unbegrenzt

Beiträge an Seniorenorganisationen

Förderung der Teilnahme von SeniorInnen am kulturellen Leben, sowie Beratungen von Senioren durch anerkannte Seniorenorganisationen.

Leistungsgeber:
Amt der Salzburger Landesregierung
Gültig bis:
unbegrenzt

Beiträge zur qualitativen Verbesserung der Altenbetreuung

Es werden Beiträge an Gemeinden geleistet, welche selbst Pflegeheime betreiben und an private Pflegeheimbetreiber, die beabsichtigen, die Qualität Ihres Pflegeheims oder dessen Leistungsangebot zu verbessern.
Ebenso fällt darunter das Angebot von Therapien durch Spezialisten.

Leistungsgeber:
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 8 Wissenschaft und Gesundheit
Gültig bis:
unbegrenzt

Beiträge zur wirtschaftlichen Optimierung der Altenbetreuung

Es werden finanzielle Beiträge an Sozialhilfeverbände und Gemeinden geleistet,  welche selbst Pflegeheime betreiben sowie an private Pflegeheimbetreiber, die beabsichtigen, durch beispielsweise Bettenverlegungen die Kapazitäten an die wirtschaftlichen Gegebenheiten anzupassen.

Leistungsgeber:
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 8 Wissenschaft und Gesundheit
Gültig bis:
unbegrenzt

Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen ist ein Vertragsangebot des Landes Steiermark an die Sozialhilfeverbände oder Gemeinden/Stadt Graz mit dem Ziel eine altersgerechte Wohnsituation mit behindertengerechter Ausstattung und Grundserviceleistungen für Senioren und Seniorinnen zu schaffen.

Leistungsgeber:
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 8 Wissenschaft und Gesundheit
Gültig bis:
unbegrenzt
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Betreutes Wohnen Plus für SeniorInnen

Dieses Pilotprojekt dient der finanziellen Unterstützung des betreuten Wohnens für Personen, die bereits einen Betreuungsbedarf bis zu Pflegegeldstufe 3 (im Einzelfall auch höhere Stufen) haben, aber noch nicht in ein Pflegeheim aufgenommen werden müssen. Beim „Betreuten Wohnen PLUS“ ist neben Miete und Betriebskosten auch ein Grundleistungspaket zu bezahlen; diese obligatorischen Grundleistungen umfassen insbesondere:

  • Eine Betreuungskraft, die den MieterInnen als Ansprechperson und für organisatorische Belange zur Verfügung steht (4 Stunden pro MieterIn und Monat, davon 3 Stunden vor Ort);
  • Eine rund um die Uhr besetzte Notrufanlage;
  • Bereitstellung eines Gemeinschaftsraumes und die Organisation von Veranstaltungen sowie von Angeboten zur körperlichen und geistigen Aktivierung.
Leistungsgeber:
Land Burgenland
Gültig bis:
unbegrenzt
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.
Seite1/2/3/4/5/6/7/8/9/10