Inhalt

Export-Internationalisierungsprogramm des Landes Oberösterreich (01.01.2017 - 31.12.2020)

Leistungsgegenstand

Mit dem Export Internationalisierungsprogramm OÖ (EIP) sollen oberösterreichische Unternehmen gezielt bei der strategischen und zielgruppenorientierten Ausrichtung auf Auslandmärkte unterstützt werden. Ziel ist die Unterstützung bei der Verbesserung des internationalen Auftrittes, die Erleichterung der internationalen Marktbearbeitung, um bestehende oder neue Produkte und Dienstleistungen in einem Auslandsmarkt zu etablieren und positionieren.

FörderungswerberInnen können Klein- und Mittelbetriebe gem. der europäischen Definition für KMU i.d.g.F., die aktive Mitglieder der Wirtschaftskammer Oberösterreich (Sparte Industrie, Gewerbe- und Handwerk, Information und Consulting sowie Handel) sind und konkrete Internationalisierungsvorhaben planen und umsetzen werden.

Leistungsgeber

  • Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft

Zuständigkeit

Amt der Oö. Landesregierung: Direktion LWLD; Abt. Wirtschaft
Bahnhofplatz 1
4021 Linz

Telefon (+43 732) 7720-15121
Fax (+43 732/7720-21 17 85
E-Mail: wi.post@ooe.gv.at

Voraussetzungen

a) Sachliche Voraussetzungen

Für die Beantragung einer Förderung nach dieser Richtlinie ist vom/von der AntragstellerIn die kostenlose Beratung durch das Export Center OÖ, Hessenplatz 3, 4020 Linz (export@wkooe.at) zu dokumentieren, damit allfällige Förderungsprogramme des Bundes prioritär in Anspruch genommen werden.

b) Förderbare Vorhaben

  • Erstmalige Erschließung eines neuen internationalen Zielmarktes
  • Neue Marketingmaßnahmen und erstmalige Messeteilnahme in bereits bestehenden internationalen Zielmärkten

 c) Förderbare Kosten

Gegenstand der Förderung im Rahmen dieser Richtlinie sind folgende Kostenarten:

Kosten für Messeteilnahmen/Veranstaltungen im Zielmarkt:

Teilnahmekosten/Standkosten als Einzelaussteller bei Messen, Ausstellungen und Fachkonferenzen, Miete für Messestand, Saalmiete, Mietmöbel und -ausstattung für Messen u. Veranstaltungen, Kosten im Zusammenhang mit Standbau- und –Ausstattung, Transporte durch gewerbliche Transportfirmen, Dolmetscher und Standpersonal

Kosten für Marketingmaßnahmen für den Zielmarkt

Marketing- und Public-Relationsmaßnahmen (PR) wie z.B. Publikationen, Inserate, Werbekampagnen, PR-Texte, Online-Werbung, Social-Media-Kampagnen, Direktmailings, Werbefilme Übersetzungen von Publikationen und Websites sowie Synchronisation und Übersetzung von Werbefilmen in die Amtssprache des ausgewählten Zielmarktes, Versandkosten für Direktmailings, Kosten für Suchmaschinenoptimierung für den Zielmarkt

Beratungskosten im Zielmarkt

Beratung für den Markteintritt durch ein im Zielmarkt ansässiges Beratungsunternehmen (Consultants): Markteinstiegs- u. Exportstrategieberatung, Marktrecherchen und Marktanalysen, rechtl. Rahmenbedingungen des Markteinstiegs, Dolmetscherkosten für Geschäftskontakte durch ein im Zielmarkt ansässiges Unternehmen

Es werden ausschließlich Kosten für externe Leistungen für den Förderwerber als förderbare Kosten anerkannt.

Zu beachten

Mit dem Förderungsansuchen hat der/die FörderungswerberIn die schriftliche Erklärung abzugeben und sich zu verpflichten, dass er/sie dem automationsunterstützten Datenverkehr im Sinne der Bestimmungen des Datenschutzgesetzes 2000 i.d.g.F. zur Abwicklung des Förderungsbegehrens zustimmt; diese Zustimmung schließt ein, dass Name und Adresse des/der FörderungswerbersIn sowie Zweck, Art und Umfang der Förderung im Rahmen von Förderungsberichten, insbesondere im Internet, veröffentlicht werden dürfen.

Benötigte Unterlagen

Originalantrag (EIP)

Formulare

Antragsformular Export-Internationalisierungsprogramm des Landes Oberösterreich (EIP OÖ) 2017 - 2020 unter dem Link im Abschnitt Wirtschaft zu finden

Termine und Fristen

Der Förderungsantrag muss vor Projektbeginn beim Land Oberösterreich eingereicht werden.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

siehe Link

Rechtsgrundlage
1) Export-Internationalisierungsprogramm des Landes Oberösterreich (EIP OÖ) 2) Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Es fallen für den Förderwerber keine Kosten an und die Auszahlung erfolgt nach Vorlage sämtlicher Unterlagen und Prüfung durch die Abt. Wirtschaft und Zustimmung der zuständigen Organe als einmalige nicht rückzahlbare Beihilfe

Leistungskontrolle

Belegkontrolle anhand einer Endabrechnung inkl. Rechnungen, Zahlungsbeleg, Teilnahmebestätigung

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2020

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1040138

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung